Elastomer

Gummi ist ein ganz besonderer Stoff. Vor allem sein hohes Rückfederungsvermögen (Elastizität) sticht hier hervor. VR-Dichtungen nutzen durch ihre Konstruktion dieses Vermögen ganz besonders aus.

Elastomere bestehen aus einer langen Kette sich wiederholender Monomere. Eine solche kettenförmige Anordnung nennt man Polymer. Bei Elastomeren ist diese Drehbarkeit so stark ausgeprägt, dass sich die Moleküle zu einem sogenannten Polymerknäuel verdrillen (Gummielastizität). Dieses Bestreben ist lediglich Resultat der in völlig zufällige Richtungen erfolgenden Drehbewegung entlang der Kette. Die Anordnung der einzelnen Atome der Kette um das Zentrum des Moleküls entspricht dabei einer Gauß-Verteilung.

Wird ein Polymer durch eine Zugspannung gedehnt, richten sich die Ketten daraufhin bevorzugt in Richtung der Belastung aus. Das Elastomer wird also gedehnt. Sobald die Zugspannung entfällt, beginnen die Ketten wieder mit der zufälligen Drehbewegung, in deren Verlauf sie wieder die statistisch begründete Gauß-Verteilung einnehmen. Die Ketten „relaxieren“ und das Elastomer zieht sich wieder zusammen. VR Dichtungen bieten Ihnen ein sehr weites Spektrum an Elastomeren, von NBR für Standard-Dichtungen bis hin zu modernsten Hochleistungswerkstoffen, auch für FDA/Food-Anforderungen, an.

Hervorzuheben sind hier:
VR HNBR, hervorragend für Anwendung bei höheren Drücken geeignet, neigt nicht zur explosiven Dekompression.*
VR FKM mit PTFE oder selbstschmierenden Zusätzen.

Nachhaltigkeit ist für uns ein wichtiges Thema, das wir langfristig verfolgen werden.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.